Portraitmodellieren intensiv und in Farbe

Ein Portrait in Hohlaufbautechnik aus weißem Ton zu modellieren und dabei die Farbe ins Spiel bringen, das fasziniert!

Die Tradition des plastischen Portraits, Bronze, Gips, Wachs und Terrakotta ist sehr alt. Immer wieder taucht die Sehnsucht nach einer farblichen Fassung auf, um das Abbild noch lebensechter erscheinen zu lassen.

In diesem Kurs wird mit Modell gearbeitet. Wir beginnen mit einer Vorstudie in der wir uns mit den Formen des Modells vertraut machen. Im nächsten Schritt werden wir in der Hohlaufbautechnik den Kopf erarbeiten. Schon während des Modellierprozesses kann die Farbe hinzu kommen und eine erste Stimmung einbringen, die wir dann mit der genau beobachteten Form ergänzen. Durch Kleidung und Accessoires lässt sich der Ausdruck  ausschmücken und eine zeitgenössische Wirkung der dargestellten Person erreichen. Die Spanne zwischen Fotorealismus und einer expressiven Form- und Farbgebung wollen wir dabei in Augenschein nehmen.

Die Portraits  werden in lederhartem Zustand nach Hause genommen und können später, wenn sie ganz getrocknet sind, in Ihrer Umgebung gebrannt werden.

Modellkostenanteil: 40.- CHF pro Person.

Materialkosten für Ton und Farbe nach Verbrauch, ca. CHF 100.-  pro Person.

FOTOS der Kurswoche

Kurssprache ist deutsch

Sprachkenntnisse der Kursleitung: FR / EN

Kurse:

30. 09. - 05. 10. 2018

Portraitmodellieren intensiv und in Farbe

Annegret Kon
800,00 CHF 
Portraitmodellieren