Silikonabformverfahren

Zu Beginn beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

  • Aus welchem Grund möchte ich etwas mit Silikon abformen?
  • Welchen Nutzen bringen Silikonabformungen?
  • Welche Formen eignen sich für eine Abformung?
  • Welchen inhaltlichen Transfer kann ich durch eine Abformung erreichen?
  • Mit welcher Abformtechnik passiert was?

Wir werden uns über diese Techniken unterhalten und einiges nebenbei ausprobieren, studieren und diskutieren. Abformen ist unter anderem eine Auseinandersetzung mit Materialien, ihren Eigenschaften und Wirkungen.

Der Kurs soll neben dem Erlernen der Silikon-Abformtechnik auch eine persönliche Auseinandersetzung sein. Ein inhaltlicher und visueller Prozess. Ein Materialwechsel bringt viele Konsequenzen mit sich: Materialschwund, Licht, Porosität, Haptik, Verlauf, Schärfe usw. Es hat viel mit Materialerfahrung zu tun. In diesem Sinne sollte man dem Experimentieren kein Grenzen setzen.

Hauptziel Technik:

Silikon ist ein hoch präzises Material und eignet sich für eine sogenannt detailgetreue Wiedergabe. Das Ziel dieses Kurses ist die Grundlagenvermittlung der Technik. Es wird  eine Silikongussform und deren Umsetzung erstellt, hierzu arbeiten wir mit mindestens 2 Formteilen inklusive der Stützformen aus Gips. Diese Stützformen gehören dazu und sind für eine detailgetreue Wiedergabe enorm wichtig. Wir schenken der Gipsschale genauso viel Aufmerksamkeit, wie den anderen Arbeitsschritten.

Wir erarbeiten die Technik anhand einfacher Fundgegenstände aus der Natur, welche wir gemeinsam studieren und über das Vorgehen beraten. Jedes Stück ist anders und braucht eine eigene Lösung.

Falls jemand eine Ton- / Stein- / Holzarbeit aus einem vorhergehenden Kurs mitbringen möchte, sind diese herzlich willkommen und können je nach Schwierigkeitsgrad gerne abgeformt werden. Bei grossen Arbeiten wird evtl. lediglich ein Ausschnitt abgeformt.

Kurse:

02. - 07. 09. 2018

Silikonabformverfahren

Simon Ledergerber
800,00 CHF 
silikonabformverfahren