Masken, Mimik und Gesichtsarchitektur

Masken verhüllen und verbergen, gleichzeitig zeigen sie, und stellen zur Schau. Das Spiel mit einer "zweiten Haut" beschäftigt und fasziniert die Menschheit seit der Urzeit. Unser Gesicht beinhaltet eine Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten. Die Mimik ist ein zentraler Teil unsere Körpersprache. Während eine Büste eine körperliche Realität aufgreift, verdeutlicht eine Maske eine gedankliche Vorstellungswelt. Sie kann ein Gefühl zur Darstellung bringen, eine Stimmung, einen Charakter oder eine Erscheinung.

Kursprogramm:
Mit Modellierton, mit Papier, Karton, Draht, Drahtgewebe, Leder und Stoff bauen wir ausdrucksvolle, tragbare Masken.
1. Tag: Zeichnungen, Skizzen aus Ton und Papier
2. Tag: Kleine Modelle, div. anatomische und expressive Vorstudien
3. Tag: Vorbereitungen für den Aufbau, Profil, Schnittmuster
4. Tag: Maskenbau
5. Tag: Maskenbau, Betrachtung, Reflexion
Begleitender Unterbau mit Kultur- und Stilgeschichte.

Kursziel:
Das Menschenbild mit zeitgenössischer Formensprache pflegen und
entwickeln. Anatomische Kenntnisse verfeinern. Körperwahrnehmung
und Körperausdruck vertiefen.
Kurssprache deutsch.
Sprachkenntnisse Kursleitung: IT / FR / EN

Kurse:

27. 09. - 02. 10. 2020

Masken, Mimik und Gesichtsarchitektur

Ruth Gossweiler
800,00 CHF